Brozilla, alias Gerrit Fischer – Graffiti

Ausstellung: Keine Show, die Panik geht weiter ... – 06.01.2014 - 28.02.2014

Panik_01

Von der Straße ins Museum

Was Sie schon immer über die zeitgenössische Kunstform Urban Art wissen wollten, erfahren Sie nicht nur in den Metropolen der Welt, sondern können Sie in der Ausstellung von Brozilla im hit-Technopark erleben. Die rasante Entwicklung der aus der Graffiti Bewegung entstandenen Kunstform von der Straße in die Museen und Kunsthallen ist beispiellos in der Geschichte der Kulturwissenschaften.

Dabei widmet sich der 1979 geborene Harburger Brozilla, alias Gerrit Fischer, einem Themenkanon, dessen Spektrum von der Darstellung unmittelbarer persönlicher Erfahrung bis zu gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen reicht.

Mit Mitteln - wie Sprühlack, Schablonen und Paste-ups - werden aus Dingen Gesichter und aus Kollateralschäden menschliche Schicksale, die in einem Stilmix aus Underground Kultur und Pop Art eine zeitgenössische Kunstform erschaffen. Der Künstler glaubt, wie er selbst sagt, daran, "dass Kunst das Potenzial hat, die Wahrnehmung auf die Welt zu verändern."