Katja Windau – Malerei

Ausstellung: Zur Strecke gebracht – 04.07. - 26.08.2016

Strecke_01
Strecke_02
 
Strecke_03

Zwischen Natur und Künstlichkeit

Bei Katja Windau werden durch die unmittelbare Gegenüberstellung natürlicher und künstlicher Materialien die Wechselwirkungen von klassischer Kunstgeschichte und modernen Moden und Trends beleuchtet. Die aus Cuxhaven stammende Künstlerin setzt zunächst auf ein Nebeneinander der Materialien: echtes Tierfell und Webpelz, Leder und Latex, Knochen und Gummibänder. So entsteht unmittelbar sichtbar die Korrespondenz von Natur und Künstlichkeit, die wir alle in unserem täglichen Leben spüren. Wer oder was wen zur Strecke bringt, wer ist eigentlich Jäger und Gejagter, wer ist Opfer oder wird geopfert? Ist die Jagd nach Trophäen nicht vielmehr ein Getriebensein, das Überlegenheit demonstrieren soll und doch auch Ohnmacht signalisiert?

Diese Fragen stehen unbeantwortet im Raum und machen deutlich, dass die Skulpturen, Bilder und Objekte und ihre unterschiedlichen Material- und Betrachtungsebenen sich zu einem Raumkonzept zusammenfinden, dessen inhaltliche Essenz nur heißen kann: Sehen, Wahrnehmen, Erleben, Überdenken, Fühlen und Handeln sind jeweils für sich komplexe Lebenswelten, deren innerer Zusammenhang nicht ohne Weiteres zur Strecke gebracht werden kann.

Strecke_04